Mittwoch, 23. Oktober 2013

Pop-Up Karte und kleine Anleitung

In einem meiner letzten Posts hatte ich euch ja schon eine Karte gezeigt,
die ich mit der neuen runden Thinlits-Form gebastelt habe.
Hier könnt ihr die Karte noch einmal sehen.... .... KLICK!!!!!
 
Was mir daran nicht soooo gut gefallen hat, das man nicht viel Platz hat um etwas dazuzuschreiben,
höchstens auf der Rückseite.
Das habe ich bei meinem nächsten Versuch geändert:
 
 
Die Farbwahl hat mein momentanes Lieblingsweihnachtspapier vorgegeben :-)
Schiefergrau, Flüsterweiß und Aquamarin.
 
 
Hier könnt ihr erkennen das ich die Karte noch ein weiteres Mal gefaltet habe,
damit man noch Platz zum Schreiben hat.
 
Dafür habe ich ein Stück A4 Cardstock in Schiefergrau genommen,
13,7 x 21 cm ist das Maß dafür.
 
 
 
Das habe ich dann mit der Thinlits-Form wie oben auf dem Foto zu sehen auf die Magnetplatte gelegt.
Auf der linken Seite ist das Papier bis an die Schneidkante geschoben.
Zum Nudeln legt man noch die 2. Stanzplatte drauf, meine ist aber schon so verschnitten,
das ihr dann nichts mehr hättet erkennen können ;-)
 
Wichtig: Die auf dem Foto linke Seite zuerst in die Big Shot schieben,
und nur bis kurz nach dem Kreis nudeln, dann wieder zurück, damit der Cardstock
auf der anderen Seite nicht verknickt wird!!
 
 
Danach sieht der Bogen dann so aus.
Von der rechten Kante aus habe ich nun bei 6,7 cm eine Falz gezogen, und dann nach oben gefaltet.
 

Nun sollte die Karte so aussehen....
 

Dann noch die Kreisseite falten, und schon kann es an das verzieren gehen :-)
 
Ich hoffe ihr konntet mit meiner Anleitung was anfangen....
Sollten noch Fragen sein, bitte einfach melden.
 
Nadine
 

 


 
 
 


Kommentare:

  1. Hallo Nadine,
    ich bin gerade zufällig auf deinen Blog gestoßen, der mir wirklich sehr gut gefällt!
    Auch deine Karte gefällt mir total gut.
    Viele Grüße,
    Sina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadine,
    herzlichen Dank, für diese genaue Anleitung.
    Ich würde dich gern mit deiner Anleitung bei mir verlinken. Ich hoffe, dass ist dir recht!
    Hab vielen Dank für deine Mühe!
    GlG
    Kerstin

    AntwortenLöschen